Mit unserem interdisziplinär aufgestellten Team aus über 20 Mitarbeitern aus Architektur, TGA, Bauphysik und Wirtschaft können wir im Rahmen der integralen Planung unseren Bauherren die unter Lebenszykluskostensicht beste Lösung realisieren.

Die Lebenszykluskosten sind eine Aufsummierung aller Kosten, die im Lebenszyklus entstehen. In den ersten Phasen liegt das größte Einsparpotenzial sowohl für geringstmögliche Investitions- als auch spätere Betriebskosten. Mit zunehmender Planungstiefe sinkt die Beeinflussbarkeit der Lebenszykluskosten exponentiell ab. Je weiter die Planung fortschreitet, desto mehr Festlegungen werden getroffen.

Die Betriebskosten bilden den größten Anteil an den Lebenszykluskosten. Gerade deshalb ist es wichtig, von Anfang an nicht nur die Erstinvestitionskosten sondern auch die Folgekosten im Blick zu haben. Eine hohe energetische Qualität der Gebäudehülle und energieeffiziente Gebäudetechnik reduzieren die Energiekosten maßgeblich – der dafür erforderliche Mehraufwand in der Planung und der Erstinvestition ist im Vergleich zu den gesamten Lebenszykluskosten sehr gering und zahlt sich aus.

Dies zeigt, wie wichtig von Anfang an die integrale Planung von Gebäudehülle und –technik unter Berücksichtigung der Investitions- und Energiekosten ist. Denn nur so können Gebäude realisiert werden, die über den Lebenszyklus die geringstmöglichen Gesamtkosten erzeugen.